07.06.2020

Hier ist nun die aktuelle Corona-Verordnung Sportstätten, die ab dem 04. Juni 2020 gilt. Diese regelt die Vorgaben, die für die Nutzung der Rheinwaldhalle zu beachten sind. Mit den Vereinen sind wir in Kontakt und ab der kommenden Woche beginnen auch wieder die ersten Übungs- und Trainingseinheiten. Natürlich nach wie vor unter Einhaltung der entsprechenden Hygiene- und Abstandsregelungen.

2020_06_04_KM-SM_CoronaVO_Sportstaetten


26.05.2020

Weitere Öffnungen der Sportangebote ab dem 02. Juni 2020…

Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

08.05.2020

Für den Wiedereinstieg im Breiten- und Leistungssport im öffentlichen Raum und auf öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten im Freien – sogenannte Freiluftsportanlagen – hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ein Konzept erarbeitet. So muss während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden. Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.
Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal fünf Personen erfolgen; bei größeren Trainingsflächen gilt, dass eine Trainingsgruppe von maximal fünf Personen pro 1.000 Quadratmeter zulässig ist. Die gemeinsam benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.
Für Fußballmannschaften bedeutet dies konkret, dass individuell und in Kleingruppen trainiert werden darf, etwa in Form eines Konditions- oder Koordinationstrainings mit verschiedenen Stationen über das Spielfeld verteilt oder in Form von Technik- und Torschussübungen. Einzel-Tennis oder Golf sind als freies Spiel, Einzel- oder Kleingruppentraining möglich.

Für die Details wird auf die Pressemitteilung verwiesen. Über die regelungstechnische Umsetzung wird zu gegebener Zeit informiert.