Wir informieren Sie hier über aktuelle Fakten rund um das Corona Virus in Weisweil.
Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass das Gesundheitsamt Emmendingen als übergeordnete Behörde Auskünfte zu tagesaktuellen Sachständen gibt.


29.03.2020

Die zweite Änderung der CoronaVO vom 17.03.2020 liegt bereits nahezu eine Woche zurück. Gestern hat das Landeskabinett eine 3. ÄnderungsVO beschlossen, die heute am 29.03.2020 in Kraft tritt. Hierin werden nun weitere Details geregelt, zu denen Fragen aufgekommen sind.

Sie finden hier die 3. ÄnderungsVO, die heute im Wege der Notverkündung bekannt gegeben worden ist, und am Sonntag, 29.03.2020 in Kraft tritt.

2020_03_28_Dritte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung Reinschrift_oÄ_mU

Außerdem finden Sie hier zur besseren Übersicht die Gemeindetags-Synopse zu den Änderungen gegenüber dem Stand der 2. ÄnderungsVO:

2020_03_28_Gemeindetags_Synopse_nichtamtlich_CoronaVO_3_ÄnderungsVO


23.03.2020

Bund und Länder haben am Sonntagnachmittag ihre gemeinsame Linie für Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus weiter konkretisiert. Dabei wurde auf weitergehende Ausgangssperren verzichtet, statt dessen erfolgte die Einigung auf ein umfangreiches Kontaktverbot.
In Baden-Württemberg ist bereits durch den Erlass zur Änderung der Corona-Verordnung vom 20. März 2020 eine weitestgehende Umsetzung eines solchen Kontaktverbotes umgesetzt.
Eine Verschärfung erfolgt in folgenden Punkten:

  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Die Änderungsverordnung umfasst zudem folgende technische Änderungen:

  • Präzisierung von Hygienebestimmungen.
  • Klarstellende Regelung bei Mischsortimenten.
  • Kantinen für Betriebsangehörige oder Angehörige öffentlicher Einrichtungen können betrieben werden.
  • Befristung der Schließung von Reisebusunternehmen (nur) bis 19. April (analog zu anderen Einrichtungen).
  • Klarstellung des Bezugs der Reiseverbote auf ausländische Risikogebiete.

Die Änderungen für Baden-Württemberg werden durch eine abermalige Anpassung der CoronaVO umgesetzt und sind in der vom Lagezentrum des Gemeindetags erstellten Synopse verdeutlicht.

>> Zweite Verordnung der Landesregierung vom 22.03.2020 >>

>> hier finden Sie eine Gegenüberstellung über die Veränderungen zur Verordnung vom 17.03.2020>>

 

 

22.03.2020

Landratsamt verstärkt den telefonischen Bürgerinformationsdienst, FRAGEN ZU CORONA UNTER TELEFONNUMMER 07641 451 2222

Das Landratsamt Emmendingen hat wegen der steigenden Anzahl von Anfragen zum Thema Corona den telefonischen Bürgerinformationsdienst ausgeweitet.

Bei allen Fragen im Zusammenhang mit Corona ist der Bürgerinformationsdienst des Landratsamtes ab Montag, 23. März 2020 unter der Telefonnummer 07641 451 2222 erreichbar. Der Bürgerinformationsdienst ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr erreichbar. Am Samstag sind die Telefone von 9:00 bis 16:00 Uhr und am Sonntag von 9:00 bis 15:00 Uhr besetzt.


21.03.2020

Neue Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung (vom 20.03.2020)

Wie mit BM/OB-Info vom gestrigen Nachmittag angekündigt, hat die Landesregierung die Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) durch die Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung geändert. Die Änderungsverordung wurde gestern notverkündet und tritt ab heute (21.03.2020) in Kraft.

2020_03_20-2100-Verordnung der Landesregierung zur Änderung der CoronaVO…

 

Hier zur Ergänzung auch einige Auslegungshinweise für Geschäfte zur Corona-Verordnung (Stand 20.3.2020, 17.00 Uhr)

20-03-20_24Uhr_AKTUELL_Wirtschaftsministerium_Auslegungshinweise_zur_Corona-Verordnung


20.03.2020

Die Landesregierung verschärft nochmals ihre bisherigen Maßnahmen.

Heute Nachmittag fand einen Pressekonferenz mit Herrn Ministerpräsident Kretschmann und Herrn stellvertretenden Ministerpräsidenten Strobl statt. Hierbei wurden weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens ab Samstag angekündig:

  • Sämtlichen Gastronomiebetrieben (explizit genannt waren Gaststätten, Restaurants, Cafés) soll der Betrieb ab Samstag, 21.03.2020, untersagt werden. Abhol- und Lieferservices sollen wohl weiterhin betrieben werden dürfen.
  • Veranstaltungen und Versammlungen von Gruppen im öffentlichen Raum sind untersagt. Eine Gruppe solle hiernach aus nicht mehr als 3 Personen bestehen. Ausnahmen gelten für Familien.

Die Änderungen sollen ab 21.03.2020 in Kraft treten. Es ist insoweit im Verlauf des heutigen Tages mit einer geänderten CoronaVO – abermals im Wege der Notverkündung – zu rechnen.

Nach einer ersten mündlichen Aussage des Kultusministeriums ergäbe sich daraus jedoch keine Änderung für den Umgang mit Beerdigungen u.ä.; das gestrige Schreiben des Kultusministeriums zu kirchlichen und religiösen Zusammenkünften, sowie Beerdigungen (vgl. OB/BM Info von heute Vormittag) habe demnach Bestand.


18.03.2020

Absage Gemeinderatssitzung

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,
die neue Verordnung des Landes Baden-Württemberg von letzter Nacht ist tiefgreifender als erwartet.
Hiernach sind alle öffentlichen Versammlungen untersagt. Davon unabhängig halte ich es angesichts der aktuellen Situation für geboten,
die für heute, Mittwoch den 18.03.2020, 19:00 Uhr, anberaumte Gemeinderatssitzung abzusagen.
Die Sitzung wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt. Ich bitte um Ihr Verständnis.
Mit freundlichem Gruß
Michael Baumann
Bürgermeister


18.03.2020

Die Landesregierung verschärft infektionsschützende Maßnahmen entlang der Vereinbarungen
von Bund und Ländern. Rechtsverordnung wird angepasst.

>> Die neuen Regelungen, die ab dem 18.03.2020 gelten lesen Sie bitte hier >>


17.03.2020

Der DRK Ortsverein bietet einen Einkaufsservice im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus an.
Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung Weisweil unter der Telefonnummer
07646/9102-0 oder per mail an rheingemeinde@weisweil.de

Auch die Kirche bietet über die Nachbarschaftshilfe einen Einkaufsservice. Bitte beachten Sie hierzu die kirchlichen Nachrichten
oder wenden Sie sich an das evangelische Pfarramt unter 07646 / 216.

Wir hoffen, mit diesen beiden Angeboten weiterhelfen zu können und freuen und bedanken uns für das ehrenamtliche Engagement.

>> Hier erfahren Sie mehr über den Einkaufsservice des DRK Ortsverein Weisweil >>


16.03.2020

Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen

Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Coronavirus ist zum Schutz der Bevölkerung ein unverzügliches, entschlossenes Vorgehen notwendig. Es bedarf weitreichender Maßnahmen zu Kontaktreduzierungen, um eine unkontrollierte, schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern. Diese betreffen auch die Einrichtungen der Gemeinde Weisweil.

  • Das Rathaus wird ab Dienstag, 17. März 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung stehen Ihnen grundsätzlich wie gewohnt zur Verfügung. Im Interesse aller bitten wir jedoch, auf direkte Besuche zu verzichten. Gerne stehen wir Ihnen per Telefon oder E-Mail zur Verfügung. So lässt sich klären, ob Sie tatsächlich persönlich vorstellig werden müssen oder ob Ihr Anliegen nicht auf einem anderen Weg bearbeitet werden kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Michael Baumann
Bürgermeister

15.03.2020

Folgende Termine in Weisweil sind abgesagt:

18.03.2020 Gemeinderatssitzung
27.03.2020 GV Musikverein
27.03.2020 GV Fanfarenzug
02.04.2020 GV FCW
03.04.2020 GV Reitverein
Außerdem wurde uns mitgeteilt, dass der Übungsbetrieb des Turnvereins und die Musikproben des Musikvereins derzeit nicht stattfinden.


15.03.2020

Liebe Eltern,
die Schließung der Schulen in Baden-Württemberg ist für alle ein weitreichender Einschnitt, letztendlich aber alternativlos im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus.

Es bedarf weitreichender Maßnahmen, um die täglichen Kontakte zu reduzieren und die Ausbreitung zu verzögern. Deshalb hat das Kabinett des Landes BW am 13. März beschlossen, dass ab Dienstag, 17. März 2020 alle Schulen und Kindergärten bis einschließlich Ende der Osterferien geschlossen bleiben.
Andererseits ist es aber auch wichtig, die kritische Infrastruktur aufrecht zu erhalten.
Um Menschen, die in diesem Bereich tätig sind, bei der Betreuung ihrer schulpflichtigen Kinder zu entlasten, organisieren wir derzeit für den Bedarfsfall eine Notfallbetreuung.
Haben Sie bitte Verständnis, dass wir uns bei der Einrichtung dieser Gruppe an die Vorgaben des Landes halten und keine Ausnahmen machen.

Vorgaben für den Besuch der Notfallgruppe:

– Beide Erziehungsberechtigte sind in Bereichen der kritischen lnfrastruktur* tätig.

– Nur in der regulären Unterrichtszeit ihres Kindes. Nicht am Nachmittag!

* Kritische Infrastruktur heißt:

Medizinisches und pflegerisches Personal, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, öffentliche Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), Hersteller von für die Versorgung notwendige Medizinprodukte, Lebensmittelbranche Grundnahrung.
Für den Verein Sonnenwirbele e.V. und für den Kindergarten besteht nach derzeitigem Stand kein Bedarf für die Einrichtung einer Notfallbetreuung.
Für den Bereich der Grundschule sind wir noch in der Abklärung.
Sollten Sie für Ihr Kind (gilt für alle Einrichtungen) keine alternative Betreuung finden und aus Ihrer Sicht alle Vorgaben zutreffen, melden Sie uns bitte Ihren Bedarf mit dem unteren Abschnitt (per mail/ am Montag durch Abgabe des Abschnitts/ mündlich per Telefon am Montagmorgen). Wir möchten Sie hierbei bitten, sorgsam zu überlegen, ob Sie das Angebot benötigen. Es dient der Sicherung unserer notwendigen Versorgungssysteme.
Das Lehrpersonal und die Schulleitung sind sofern noch gesund in der Schule erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Baumann
Bürgermeister

————————————————————————————————————————

Wir gehören beide zum o.g. Personenkreis und benötigen die Betreuung in der Notgruppe.

Name Kind: ___________________________________ (bei Schulkind Klasse:) _____________

1.Erziehungsberechtigte:

Name: _____________________________ Beruf: ________________________

Arbeitgeber: __________________________________________________________

Erziehungsberechtigter:

Name: _____________________________ Beruf: ________________________

Arbeitgeber: __________________________________________________________

Handynummer: ______________________________________

______________________________ ______________________________

Unterschrift Erziehungsberechtigte Unterschrift Erziehungsberechtigter


15.03.2020

Information zur hausärztlichen Notfallnummer 116117


15.03.2020

Bitte beachten Sie auch die einschlägigen Presseinformationen zur Erreichbarkeit der Notfallpraxis wegen Corona:

ANRUFE AUF 116 117 NUR VOM FESTNETZ AUS!

Wer wegen Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus die hausärztliche Notfallnummer 116 117 anruft, muss diese Nummer unbedingt – ohne Vorwahl – vom Festnetz aus wählen. Damit ist die Erreichbarkeit der Notfallpraxis in Emmendingen gewährleistet. Anrufe vom Handy oder Smartphone landen hingegen bei einer bundesweit geschalteten Hotline, die wegen des großen Andrangs derzeit völlig überlastet ist.

Auf keinen Fall sollen besorgte Bürgerinnen und Bürger die in Emmendingen eingerichtete Zentrale Annahmestelle für einen Corona-Abstrich direkt aufsuchen, sondern am Wochenende und abends immer vorher erst Kontakt vom Festnetz aus über die Notfallnummer 116 117 aufnehmen. Unter der Woche sind die Hausärzte die erste Anlaufstelle.


13.03.2020

Neuste Infos zur Coronasituation:

Ministerpräsident Kretschmann hat heute Nachmittag bekannt gegeben, dass ab Dienstag, den 17. März 2020 alle Schulen und Kindertagesstätten geschlossen sind. Gleichzeitig sollen für die Berufe, welche im Moment zur Aufrechterhaltung der Systeme notwendig sind, Betreuungsplätze angeboten werden. Dies betrifft vor allem die Berufe im Gesundheitswesen, den Behörden, der Polizei, aber auch der technischen Infrastruktur wie Wasserversorgung etc.

Die Notversorgung im Bereich der Kinderbetreuung soll dabei als dezentrale Lösung angeboten werden. Die Gemeinde Weisweil wird für diese Berufsgruppen soweit notwendig schnellstmöglich eine Notbetreuung anbieten. Mit Kindergarten und Schule sind wir hierzu im Dialog. Für den Sonnenwirbele e.V. ist bereits abgeklärt, dass eine Notbetreuung nicht erforderlich sein wird.

Bitte beachten:

Die Einrichtung der Kleinkindbetreuung „Sonnenwirbele e.V.“ hat bereits ab Montag geschlossen!

Ab Dienstag ist auch die Rheinwaldhalle für den Turn- und Übungsbetrieb der Vereine bis auf Weiteres geschlossen!

Weitere Informationen werden wir jeweils zeitnah auf der Homepage veröffentlichen.

Michael Baumann
Bürgermeister


Presse-Info des Landkreises vom 13. März 2020

Zahl der Coronafälle am Freitag auf 21 gestiegen

BESUCHE IM KREISKRANKENHAUS AB SOFORT UNTERSAGT

Kreis Emmendingen (us). Im Landkreis Emmendingen hat sich die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen auf 21 Personen erhöht. Am Freitagabend wurden vier neue Fälle gemeldet.

Veranstaltungen nur noch unter 100 Personen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung und der Verschärfung der Situation hat Ministerpräsident Kretschmann am Freitag angekündigt, dass öffentliche Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden in geschlossenen Räumen untersagt werden. Diese Information hat Landrat Hanno Hurth am Freitagabend an die Städte und Gemeinden weitergegeben. Im Übrigen rät das Landratsamt, Veranstaltungen nur dann durchzuführen, wenn sie dringend notwendig sind. „Gemeinsame Strategie aller staatlichen Institutionen ist es, durch eine größtmögliche Einschränkung sozialer Kontakte die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen“, betont Landrat Hanno Hurth.

Generelles Besuchsverbot im Kreiskrankenhaus

Zum Schutz der Patienten und der Mitarbeitenden sind Besuche im Kreiskrankenhaus Emmendingen ab sofort nicht mehr möglich.


12.03.2020

Das Rathaus erhält in diesen Tagen viele Anfragen zum Thema Coronavirus. Derzeit ändert sich die Lage und die Einschätzung recht schnell. Nach wie vor besteht kein Grund zu überzeichneten Reaktionen, dennoch ist Vorsicht geboten und es sollten die vorgegebenen Maßnahmen beachtet werden.

Wir empfehlen daher gemäß den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden Besprechungen, Veranstaltungen und sonstige Termine auf das notwendige Maß und den notwendigen Personenkreis zu reduzieren. Diese Empfehlung gilt für alle Veranstaltungen, unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer. Jeder vermiedene Kontakt vermeidet auch eine Weitergabe bei Infektion.
Laut Gesundheitsbehörde gilt derzeit – Stand 12. März 2020 09:00 Uhr – folgendes:
– Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern sind verbindlich abgesagt in Baden-Württemberg.
– Für alle anderen Veranstaltungen gelten die entsprechenden o.a. Empfehlungen. Die Entscheidungen liegen – soweit keine Verfügung der Ortspolizeibehörde erfolgt – bei den jeweiligen Veranstaltern.

Wir weisen darauf hin, dass sich auch diese Vorgaben kurzfristig ändern können!

Wir wissen, dass Veranstaltungen oft mit viel Mühe vorbereitet und organisiert werden. Uns ist aber sehr daran gelegen, dass der Schutz der Menschen im Vordergrund steht.
Die Gemeinde Weisweil wird deshalb alle Veranstaltungen und Treffen, welche nicht unbedingt erforderlich sind, zunächst bis zum 28. März 2020 absagen bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Hiervon betroffen ist im Moment die bisher für den 21.03.2020 geplante Flurputzede.

Absagen von Vereinsveranstaltungen liegen uns bisher keine vor. Auch hier bitten wir die jeweils Verantwortlichen abzuwägen, wie sie mit geplanten Veranstaltungen mit größerem Personenkreis umgehen.

Abgesagt wurde von kirchlicher Seite das Seniorentreffen am 19.03.2020.

Die Sitzungen des Gemeinderats finden bis auf weiteres statt. Allen Vereinen bieten wir die Möglichkeit an, Absagen und Veränderungen ihrer Veranstaltungen auch auf der Homepage der Gemeinde Weisweil zu veröffentlichen. Bitte beachten Sie weiterhin die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der zuständigen Gesundheitsämter und schützen Sie sich und andere.

Wir werden Sie weiterhin auf unserer Homepage über die aktuelle Entwicklung in der Gemeinde Weisweil unterrichtet halten.

Michael Baumann
Bürgermeister


12.03.2020

Bekanntmachungen über  Risikogebiete bzgl. des Coronavirus finden Sie auch immer tagesaktuell auf der homepage des Robert Koch Institutes >>


12.03.2020

Das Schreiben vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport vom 11.03.2020 bzgl. neuer Risikogebiete lesen Sie bitte hier >>


11.03.2020

Das Schreiben vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport vom 10.03.2020 bzgl. neuer Risikogebiete lesen Sie bitte hier >>

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Gesundheitsämter in Baden-Württemberg >>


Presse-Info
vom 8. März 2020  

Deutlicher Anstieg bei Coronafällen im Landkreis Emmendingen
Grundschule Rheinhausen und Gymnasium Waldkirch bis auf Weiteres geschlossen

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung


Aktuelle Tipps zum Umgang mit dem Corona Virus

FAQ zum Coronavirus für Bürger >>

Merkblatt Infektionsschutzgesetz Coronavirus >>

Informationsblatt “Richtig Händewaschen” >>


05.03.2020

Eben wurde bestätigt, dass die Tests der Kontaktpersonen, die örtliche Einrichtungen besuchen negativ verliefen. Das heißt, dass ab morgen in allen Einrichtungen wieder regulär der Betrieb aufgenommen werden kann. An dieser Stelle vielen Dank für die schnelle Weitergabe.
Herzliche Grüße
Michael Baumann


04.03.2020

Eben habe ich erfahren, dass eine Person aus Weisweil, deren Kinder örtliche Einrichtungen besuchen, aus gegebenem Anlass auf den Coronavirus getestet wurde. Das Ergebnis liegt noch nicht vor. Vorsorglich habe ich aber angeordnet, dass Kindergarten und Sonnenwirbele die nächsten zwei Tage geschlossen bleiben. Auch die Schule werden wir wegen direkter Kontakte solange geschlossen halten. Sobald wir über das Ergebnis der Untersuchung informiert werden, geben wir Bescheid.
Herzliche Grüße
Michael Baumann