Spache wählen:

Sie befinden sich auf der Seite: Allgemeines / Elsass

Elsass

Französisch Alsace, Region im Osten Frankreichs mit der Hauptstadt Straßburg, umfasst die Departements Haut-Rhin und Bas-Rhin. Sie liegt zwischen Vogesen im Westen, Pfälzer Wald im Norden, Oberrhein im Osten und Jura im Süden. Das Elsass ist 8.280 Quadratkilometer groß und hat rund 1,6 Millionen Einwohner.


Im klimatisch begünstigten Oberrheinischen Tiefland, das sich über eine Breite von 20 Kilometern vom Rheinufer bis zu den Hängen der Vogesen erstreckt, wird intensive Landwirtschaft betrieben. Wichtigste Anbauprodukte sind Weizen, Zuckerrüben, Tabak und Hopfen. In der Vorhügelzone, dem Übergangsbereich zu den Vogesen, spielen Obst- und Weinbau eine bedeutende Rolle. In den Tälern ist die Milchwirtschaft vorherrschend. Die Industrie hat vor allem mit dem Ausbau des Rhein-Rhône-Kanals und des Rheinseitenkanals einen Aufschwung genommen. Sie konzentriert sich auf die größeren Städte und das Rheingebiet. Wichtigste Produktionszweige sind Fahrzeug- und Maschinenbau sowie Textil-, Papier-, Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Auf Basis der Kalivorkommen bei Mülhausen hat sich eine eigene chemische Industrie entwickelt. Auch der ganzjährige Fremdenverkehr ist eine wichtige Einnahmequelle für die Region.


Caesar eroberte das ursprünglich keltische Gebiet 58 v. Chr. Nach 260 besetzten es Alemannen, die 496 von den Franken abgelöst wurden. Zur Zeit der Staufer war das Elsass ein Kerngebiet der kaiserlichen Macht. 925 fiel es an das deutsche Herzogtum Schwaben und wurde in das Heilige Römische Reich eingegliedert, dem es fast 800 Jahre lang angehörte. Im Spätmittelalter war es stark zersplittert. Die Macht teilten sich zu dieser Zeit die Grafen von Habsburg als wichtigste weltliche Herren, die schon seit 1135 das obere Elsass (Sundgau) besaßen, und der Bischof von Straßburg als bedeutendster kirchlicher Vertreter. Er herrschte bereits seit 1359 über die Landgrafschaft im unteren Elsass. Durch den Westfälischen Frieden von 1648, der den Dreißigjährigen Krieg beendete, fiel das Elsass an Frankreich. Bis zur Französischen Revolution war die Region eine Provinz des Königreiches Frankreich. Danach wurde sie in die Departements Bas-Rhin und Haut-Rhin aufgeteilt. Nach dem Deutsch-Französischen Krieg (1870/71) wurden diese Departements zusammen mit einem Teil von Lothringen in das Deutsche Reich eingegliedert (zur jüngeren Geschichte siehe Elsass-Lothringen).

Terminkalender (Zum Öffnen klicken)

Dezember 2018
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten Termine (Kurzuberblick)